Left Right

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht war schon zu Universitätszeiten mein Wahlfach, dem ich mich gerne und mit Leidenschaft gewidmet habe. Bereits als „Werkstudentin“ zwecks Teilfinanzierung meines Studiums habe ich in die verschiedensten Arbeitsbereiche hineingeschaut einschließlich mehrmonatiger Tätigkeit bei einem Arbeitsgeberverband in Köln.

Im Jahre 2004 habe ich die Bad Sassendorfer Lehrgänge zum Fachanwalt Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen.

Im Arbeitsrecht vertrete ich Mandanten in allen in Frage kommenden Bereichen, die rechtlich von Bedeutung sein können.  Im arbeitsrechtlichen Bereich ist die Beratung besonders sensibel. Hier ist besonders  zu überprüfen, welche Maßnahme die richtigen sind. Wann stellt das Fehlverhalten eines Arbeitnehmers einen Kündigungsgrund dar? Ist eine Kündigung ordnungsgemäß ausgesprochen? Sind Betriebsrat oder Personalvertretung auf die vorgeschriebene Weise beteiligt, angehört und unterrichtet worden? Welchen Kündigungsschutz genießt ein Arbeitnehmer? Wann setzt er dieses vielleicht durch ein besonders grob pflichtwidriges Verhalten aufs Spiel und hat dann ein Arbeitgeber auch noch fristgerecht, also schnell genug von seinem Recht zu außerordentlichen Kündigung Gebrauch gemacht und ist eine solche Kündigung auch zugegangen, war sie von einer kündigungsberechtigten Person unterzeichnet? Ist ein so markanter Kündigungsgrund „wieder untergegangen“, weil der Personalrat nicht eingeschaltet war? Wann ist ein Mitarbeiter im öffentlichen Dienst grundsätzlich unkündbar, so daß nur noch der sprichwörtliche „silberne Löffel“ zu einem Recht auf außerordentliche Kündigung führt? Welche Tarifverträge sind maßgeblich, sind sie allgemeinverbindlich?  Kann ein Ausbildungsverhältnis vor Ablauf seiner Vertragslaufzeit  durch den Ausbilder beendet werden?

Von A wie Abfindung, Abmahnung, Arbeitsunfähigkeit  und Auflösungsvertrag, Arbeitnehmerüberlassung gem. AÜG, wirksame Befristung von Arbeitsverträgen und Klagen gegen solche  gem. Teilzeit- und Befristungsgesetz, Berufsbildung gem. BBIG, Entgeltfortzahlung nach EFZG, Urlaubsansprüchen nach Vertrag und BUrlG kommt alles vor, ebenso wie Abmahnung und Kündigungen von Arbeitsverhältnissen sowie im umgekehrten Fall die Erhebung von Kündigungsschutzklagen, verbunden mit Entgeltfortzahlungs-, Lohnklagen und solchen auf Erteilung von Zeugnissen oder Klagen auf Entfernungen von Abmahnungen. Beachtung der betrieblichen Mitbestimmung nach BetrVG und der Personalvertretungsgesetze im öffentlichen Dienst. All diese Rechtsfragen beschäftigen mich seit Jahre im Beratungsbereich und in  den bei den Arbeitsgerichten anhängigen Verfahren.

Vereinbaren Sie einen Termin, damit ich Sie in Ruhe über Ihre Rechte und Chancen beraten kann. Wenn Sie eine Kündigung erhalten haben, vereinbaren sie unverzüglich unter Vorlage derselben einen Termin. Wir beraten Sie gerne und sind auch hier seit Jahre erfolgreich tätig.

 

Die obigen Ausführungen erfolgen ohne Gewährleistung und ohne Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit. Sie ersetzen keine Einzelfallberatung, die in jedem Fall erforderlich ist, um Ihre konkreten Rechtsfragen verantwortlich zu behandeln